Unsere Aktivitäten

Aufgabe    
     
Einführung der Agenturmodelle 1995 / 2002 / 2009 sowie Überwachung und Weiterentwicklung    
Besondere Konditionen für ACV-Kunden in der Kfzversicherung erreicht: BB bzw. C-Tarif    
Einführung des Rabattschutzes in der Kfzversicherung    
Regressverzichtserklärung der DEVK, EU-Vermittlerrichtlinbie    
Gruppenversicherungen: Vermögensschadenhaftpflicht, ÖRAG-Handelsvertreter-Rechtsschutz, basisRenten sowie Berufsunfähigkeitsversicherung mit vereinfachten Gesundheitsfragen    
Rahmenverträge: smart, BMW/Procar, Wirtschaftsdienst für Versicherungs- und Bausparkaufleute, Emilie.biz Telefonsekretariat    
Unfall- und Kranken-Gruppenvertrag; Tarif auch für den ADM    
Keine Rückstufung in KH und KK bei Dienstfahrten    
Verbesserte Provision bei Direktmailingaktionen der Zentrale (Provisionsteilung bzw. volle AP)    
Verbesserungen in DAUS, z. B. Routenplaner, Anbindung an DEVK-Dialogplattform    
Gemeinsamer Internetauftritt DEVK & VTP, verbesserte Vertriebspartnersuche auf dem DEVK Internetauftritt sowie volle AP bei Vertragsabschlüssen, falls der Kunde ohne einen Vermittler/Portal über www.devk.de einen Vertrag abschließt und sich bereits im Bestand des VTP befand.    
Einführung der Dreigliedrigkeit in nahezu allen Versicherungssparten, angefangen mit Einführung der damaligen Plus-Pakete    
Wegfall der abstrakten Verweisung in der BU/BUZ    
Vergütung für Schadensbearbeitung im Rahmen der Scheckvollmacht    
Ausbau der DEVK-S mit interessanten Produkten (z. B. Ideal Versicherung und Volkswohl Bund) im Rahmen der Ventillösung sowie Berücksichtigung der DEVK-S-Provisionen im Rahmen einer Sonderzahlung - Gleichstellung mit DEVK-Umsätzen    
Ausbildung der Bürokräfte durch die DEVK    
Teilnahme an Arbeitskreisen/-gruppen in der Zentrale; z. B. Vertrieb, Technik sowie Marketing    
Einführung und Weiterentwicklung der DEVK-Akademie    
Gemeinsame Erklärungen zum Erfolgsfaktor Agentur zwischen der DEVK und dem ISV-Vorstand, welche u. a. folgende Punkte umfasst:
  • keine Kündigung aus Produktionsgründen bei langjährig erfolgreichen Mitarbeitern
  • Möglichkeiten des Bestandsabkaufs gegen finanziellen Ausgleich
  • Festlegung einer Mindestjahres-BP bei Agenturneugründungen
  • Agenturnachfolgeregelung für Familienangehörige
   
Umsetzung der EU-Vermittlerrichtlinie innerhalb der DEVK, z. B. eigene Vermögensschadenhaftpflicht über den ISV-Gruppenvertrag sowie Beratungsprotokolle    
Provisionserhöhung in Hausrat, Haftpflicht und Unfall    
Einführung einer verbesserten Wiederinkraftsetzungsprovision bei Riesterverträgen    
Angleichung der Stornohaftung im bAV-Kollektivgeschäft an die üblichen Stornohaftzeiten    
     

 

Inhalt abgleichen